Ambulantes Wohnen

 

Eigenständiges Wohnen mit Unterstützung

Ambulant betreutes Wohnen ist eine eigenständige Wohnform für volljährige Frauen und Männer mit einer Körper- oder Mehrfachbehinderung, die ihr Leben möglichst selbständig und selbstbstimmt führen wollen. Sei es, dass sie eine Alternative zum stationären Wohnheim suchen, sei es, sie wollen aus dem Elternhaus ausziehen.

Wir unterstützen die Bewohner nach ihren Fähigkeiten und Erfordernissen. Auch Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen oder Paare können diese Wohnform in Anspruch nehmen. Nicht betreut werden können Menschen mit schweren psychischen Störungen oder einer Sucherkrankung (Alkohol, Medikamente, Drogen).

Die Unterstützung erfolgt stundenweise nach dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" und umfasst alle wichtigen Lebensbereiche. Die betreuten Klienten haben eine Bezugsperson, mit der sie ihre Fragen, Anliegen und Probleme besprechen können, zum Beispiel zur Haushaltsführung, Bewältigung von persönlichen Problemen, Konflikten und Krisen, zum Umgang mit Geld oder zu Behördenangelegenheiten.

Umfang und Art der Unterstützung richtet sich nach dem persönlichen Hilfebedarf und erfolgt in Form von Beratung, Anleitung, Training, Assistenz, sowie als Übernahme von Tätigkeiten, die selbst nicht verrichtet werden können.

Bei der Beschaffung, Organisation und Koordination der erforderlichen Leistungen sind wir den Klienten behilflich. Die Leistungen können dabei von der Körperbehinderten Allgäu oder einem anderen Anbieter in Anspruch genommen werden.

Attraktive Wohnangebote gibt es bei der Körperbehinderten Allgäu in zentraler Lage in Kempten mit zahlreichen Einkaufs- und Freizeitangeboten sowie einer barrierenfreien Bushaltestelle in der Nähe.

Unterstützung durch das Ambulant Begleitete Wohnen gibt es selbstverständlich auch für Klienten, die in anderen Wohnräumen im Stadtgebiet Kempten oder Umland leben.