Astrid-Lindgren-Schule

 

Eine Förderschule mit dem Schulprofil Inklusion

Mädchen sitzt im Rollstuhl und lachtDie Astrid-Lindgren-Schule wird von körperbehinderten, intensiv-mehrfach behinderten oder motorisch leichter beeinträchtigten Schülern besucht. Derzeit werden in 18 Klassen 150 Schüler aus der Region Allgäu und Süd-Schwaben unterrichtet.

Aufgrund der sehr unterschiedlichen kognitiven Lernbedürfnisse unserer Schüler legen wir großen Wert auf moderne und individualisierte Lernmethoden. Der Einbezug neuer Medien und technischer Hilfen zur Kommunikation zeichnet uns aus.

Individuelle und differenzierte Förderung findet statt:
  • in den lehrplanübergreifenden inklusiv beschulten Partnerklassen (1. Bis 4. Klasse) mit der Grundschule Kempten Nord
  • in weiteren Partnerklassen an Regelschulen (Grund- und Mittelschulbereich)
  • in Klassen zur individuellen Lebensbewältigung und Lernförderung (Hauptschulstufe)
  • in der Berufsschule
  • im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) mit möglichem allgemeinen Hauptschulabschluss
Der Unterricht erfolgt durch Studienrätinnen im Förderschuldienst, Fachlehrerinnen, Heilpädagoginnen und Werkmeister. In enger Zusammenarbeit mit den Eltern ist unser wichtigstes Ziel die Vorbereitung unserer Schüler auf ein Leben in größtmöglicher Selbstbestimmung nach der Schulentlassung.

Darüber hinaus werden durch den Mobilen Sonderpädagogischen Dienst (MSD) 50 Schüler in Grund-, Haupt- und Realschulen sowie in Gymnasien im gesamten Allgäu betreut.

Unsere Schulzeiten sind:
Montag-Donnerstag: 8:00 bis 13:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 11:30 Uhr

Teilweise findet auch am Nachmittag Unterricht statt. Während der bayerischen Schulferien ist geschlossen. Die aktuellen Schulferientermine finden Sie hier.
Ausführliche Informationen finden Sie auf: www.als-kempten.de