Verein für Körperbehinderte Allgäu

 

Der „Spastikerverein“ wurde 1958 von engagierten Eltern körperbehinderter Kinder gegründet.

Ziel war es, Kinder mit Behinderung zu fördern, ihnen schulische Bildung zu ermöglichen und sie in die Gesellschaft zu integrieren. Ihre Situation sollte grundlegend verbessert werden, da im Allgäu keine Einrichtungen für Menschen mit Behinderung vorgehalten wurden.

Der Weitsicht um dem Engagement der Vorstände Dr. Peter Landwehr und Hermann Malzer ist es zu verdanken, dass mit dem gezielten Einsatz vorhandener finanzieller Ressourcen die Astrid-Lindgren-Schule geschaffen werden konnte.

Aus dieser Keimzelle haben die weiteren Vorstände wie Marianne Guggemos, Franz Schwaighofer, Dr. Klaus Hunold, Ulrike Hilgers, Antonie und Leonhard Boneberg, Ursula Ott, Joachim Busch, Josef Leicht und die Geschäftsführer Hans Reutemann und Reinhold Scharpf ein komplexes allgäuweit tätiges Hilfs- und Förderangebot nach neuesten Erkenntnissen weiterentwickelt. Die vielfältigen Einrichtungen kommen so Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderungen, nach Schlaganfall oder anderen Hirnverletzungen oder chronischer Erkrankung jeden Alters und deren Angehörigen zu Gute und ermöglichen die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft.

Als Dank und Anerkennung für dieses außergewöhnliche Engagement zum Wohle behinderter Menschen wurde Dr. Peter Landwehr, Hans Reutemann, Hermann Malzer seine Frau Erna und Dr. Klaus Hunold das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Die Aufgabenfelder weiten sich immer mehr aus. Neue Herausforderungen wurden und werden konstruktiv in Teamarbeit bewältigt.

Zur Erfüllung dieser operativen Aufgaben übertrug der „Verein für Körperbehinderte Allgäu e.V.“ im Jahr 2001 die Verantwortung der „Körperbehinderte Allgäu gGmbH“, deren alleiniger Gesellschafter er ist.

Im Jahr 2003 wurde die „Stiftung für Körperbehinderte Allgäu“ ins Leben gerufen, um langfristig Hilfen für Menschen mit Behinderung sicher zu stellen.

Vorstand:
Josef Leicht, 1. Vorsitzender
Steffen Colditz, 2. Vorsitzender
Martin Grimm, Kassier
Simone Magel-Dipre, Schriftführerin
Sieglinde Schippl, Beirätin
Gisela Bock, Beirätin
Ernst Schafheitle, Beirat
Dr. Heinz Bauer, Beirat